Freitag, 4. März 2011

Flirtkurs - der Erfahrungsbericht

So, ich habe ja versprochen, dass ich euch von dem Flirtkurs mit Stephan Landsiedel in Frankfurt berichten werde.

Am Sonntag war es soweit.

Die Art der Teilnehmer war sehr gemischt. Von jungen Frauen bis Frauen mittleren Alters. Auch Männer jeder Altersklasse.

Der Kurs wurde mit Hilfe von vorbereiteten FlipCharts gehalten.

Mh, ich weiß gar nicht so genau, was ich dazu schreiben soll. Herr Landsiedel hat viele Berichte aus eigener Erfahrung erzählt. Die waren alle interessant und meist auch lustig. Aber eine richtige Hilfe waren sie ehr nicht.
Außer der Bestätigung der Aussage, dass man gar nichts falsch machen kann beim Flirten, man muss sich nur trauen.

Das war auch die Hauptaussage. Plus dass man sich selbst wohl fühlen sollte, stets mit einem Lächeln durch die Welt laufen und offen sein für alles.

Vor allem für Flirts! Man kann immer und überall flirten. Und zwar mit jedem. Egal ob mit Männlein oder Weiblein, jung oder alt, attraktiv oder nicht.

Das übt, man lernt ne Menge neuer Leute kennen und vielleicht findet man dabei auch mal die große Liebe oder was man auch immer sucht.

Und das ist der Punkt: Man findet vielleicht die große Liebe. Das sollte nie der Grund zum Flirten sein.

Wie man jetzt seine Hemmschwellen abbaut oder Tipps für den ersten Satz oder so gab es nicht konkret.
Wie gesagt, ehr persönnliche Geschichten und allgemeine Theorie.

Alles in allem war es sicher nicht schlecht, aber wenn ich jetzt zum Flirtprofi werden will, muss ich wohl wirklich eines tun. Nämlich

Üben, üben, üben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen