Sonntag, 17. Juli 2011

Rezept: Feigen-Nuss-Cookies

Feigen_Paranuss_Cookies
 Während meines Monats mit Stern habe ich ja nicht nur auf Kaffee und andere Getränke außer Wasser, sondern auch auf Schokolade und Co verzichtet. Weil ich aber trotzdem nachmittags auf Arbeit irgendwas Leckeres zum Naschen brauche, habe ich mir Feigen-Nuss-Cookies gebacken.

Diese Cookies waren total lecker und ich durfte mir nur 2 Stück mit auf Arbeit mitnehmen. Hätte ich die ganze Büchse mitgenommen, dann wäre die wohl nach 2 Tagen leer gewesen.

Damit ihr diese Cookies auch probieren könnt, habe ich hier das Rezept für euch:



Für die Zubereitung der Feigen-Nuss-Cookies braucht ihr:


50g Cashewkerne
50g Paranüsse
100g getrocknete Feigen
200g weiche Butter
150g brauner Zucker
1 Ei (Größe M)
150g Weizenmehl
1 TL Backpulver
100g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz

Zubereitung:


1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160g) vorheizen. Als Erstes die Nüsse grob hacken und die Feigen klein würfeln.

2. Für den Teig die Butter und den Zucker mit dem Mixer cremig rühren. Dann das Ei gut unterrühren.

3. Das Mehl mit Backpulver, gemahlenen Mandeln und Salz vermischen und unter die Buttermasse rühren.

4. Zuletzt die gehackten Nüsse und Feigen unterheben.

5. Mit 2 Teelöffeln den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Dabei zwischen den Cookies ca. 5 cm Platz lassen. Ca 12 Minuten backen.

Amerikanische Feigen-Nuss-Cookies im Glas

Amerikanische Cookies

Kommentare:

  1. mhmmm.... das klingt lecker! Da ist bestimmt keiner mehr zum probieren übrig!

    Meinen Gartentee (lecker) kannst du noch probieren, Johannislikör leider schon lange aus... LG Pee

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du leider recht, die sind schon weg.

    Aber es gibt schon 2 neue Sorten.
    Die kannst du gerne probieren.

    Ja, so einen Tee probiere ich auch gerne mal.
    lg Ani

    AntwortenLöschen